Technische Beratung an der Theke:

Fachkompetenz Persönliche Schutzausrüstungen

„Persönliche Schutzausrüstungen“, kurz PSA, kommen immer dort zum Einsatz, wo gefährliche Arbeiten oder Tätigkeiten ausgeführt werden. Sie dienen dazu, Verletzungen, die durch andere Maßnahmen nicht verhindert werden können, zu vermeiden oder zu minimieren. Aufgrund seines vielfältigen Einsatz und Produktspektrums zählt der Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ zur größten Fachsparte des Technischen Handels. Doch nicht nur in der Bau- und Landwirtschaft oder bei der Feuerwehr nimmt PSA einen hohen Stellenwert ein. Auch in der Freizeit und beim Sport ist die Verwendung von Schutzausrüstungen empfehlenswert.

 

PSA kl

Der intensive Dialog mit dem Kunden ist wichtig, um Verwendungszweck und Einsatzbereich eines Produkts zu ermitteln.

 

Ob Hand- oder Sicherheitsschuhe, Helme, Brillen oder spezielle Schutzkleidung – kaum ein Sortiment ist so umfangreich wie das der PSA. Und da Schutzausrüstungen im äußersten Fall Leben retten können, ist die Qualität der Güter ein wesentlicher Aspekt. Vor diesem Hintergrund verfügt die
Fa.Klaus Schröder über ein umfangreiches PSA-Angebot, das ausschließlich aus Markenwaren renommierter Hersteller besteht und alle Anforderungen erfüllt – die gesetzlichen ebenso wie die der Wertigkeit. Hinzu kommt die qualitative Beratung durch das Fachteam, das bei allen Fragen rund um Sicherheit am Arbeitsplatz oder in der Freizeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Ein weiterer Pluspunkt ist die schnelle Verfügbarkeit der Produkte dank des großen Lagerbestandes. Alles zusammen bietet den Kunden „ein Höchstmaß an Sicherheit“.

Aktualisiert (Donnerstag, den 11. März 2010 um 17:09 Uhr)